Persönliche Eindrücke aus Ruanda (Lesegalerie)

Persönliche Eindrücke aus Ruanda 10 Jahre nach dem Völkermord an der Tutsi-Minderheit.

Plakat-Ruanda-4 webDie Fotografin Veronika von Hochberg war 2001 in Ruanda. Von dort hat sie -mittlerweile dokumentarische- Fotos mitgebracht, welche die Menschen in ihrem Alltag zeigen und außerdem Fotos von der wunderschönen Seen- Landschaft.Ihre Fotos zeigen Ruanda auf dem Weg zu einer Zukunft, in der das Zusammenleben der beiden Volksgruppen wieder möglich ist.

veronika von hochbergAn diesem Abend schildert sie ihre Eindrücke aus Ruanda und berichtet über Erfahrungen von Überlebenden des Genozids.

1994 kam es in nur rund 100 Tagen zu einem Völkermord in Ruanda.  Im Gegensatz zu vielen heutigen Konflikten in der Welt ging es dabei um einen Kampf zweier Volksgruppen und nicht um religiöse Auseinandersetzungen. Ruanda ist zu fast 70% katholisch.

 

Zwei Buchempfehlungen zum Thema “Menschenwürde – in Ruanda und anderswo”

“Aschenblüte” von Immaculée Ilibagiza
Ein Überlebensbericht einer jungen Frau aus einer Tutsi-Familie, die während des Völkermords zusammengefercht mit sieben Frauen in einem getarnten Badezimmer eines Hutu-Pastors dem Massaker entkam. Sie lebt heute als Schriftstellerin und berichtet weltweit über ihre Erfahrungen mit den Menschen in dieser Zeit, in der ihre Eltern und Brüder umgebracht wurden. Ihre Botschaft: Liebe ist stärker als Hass.

“Ethik ist wichtiger als Religion” von Dalai Lama
Der Dalai Lama lenkt  den Blick auf eine uns allen gemeinsame ethisches Fundament, eine natürliche Veranlagung zu Güte, Mitgefühl und Fürsorge für andere, unabhängig von jeder Religion. Er bringt einen anschaulichen Vergleich: “Der Unterschied zwischen Ethik und Religion ähnelt dem Unterschied zwischen Wasser und Tee. Ethik und innere Werte, die sich auf einen religiösen Kontext stützen, sind eher wie Tee…. Sein Hauptbestandteil ist immer Wasser. Wir können ohne Tee leben, aber nicht ohne Wasser……Das Mitfühlen ist die Basis des menschlichen Zusammenlebens……..Es ergibt wenig Sinn, mit Stolz auf Nation und Religion auf dem Friedhof zu landen!”
(Dieses 5€-Mini-Büchlein ist zum 80.Geburtstag des Dalai Lama im Juli in allen Weltsprachen erschienen. Der Erlös kommt der Tibethilfe zugute.)

Typ: Ausstellung, Menschenrechte, Vortrag
Datum: 08.10.2015
Uhrzeit: 19:30 - 21:00 Uhr
Ort: Sebastian-Kneipp-Weg 1 (Lesegalerie im Haus des Gastes), 78126 Königsfeld

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen