Abend der außergewöhnlichen Kurzfilme

Am Mittwoch den 18.06.2014, um 19:30 Uhr zeigt kukuk im Haus des Gastes zehn außergewöhnliche und kaum bekannte Kurzfilme, darunter den letztjährigen Siegerfilm des Deutschen Kurzfilmpreises „Reality 2.0“ des Mexikaners Victor Orozco, der sich mit den brutalen Verhältnissen in seinem Heimatland ausenandersetzt, den ersten Film von Roman Polanski „Zwei Mann und ein Schrank“, der dadaistische Züge trägt,  oder  den Kurzfilm „Balance“, der mit dem Oscar ausgezeichnet wurde. Außerdem zeigen wir den mehrfach ausgezeichneten Dokumentarfim “Eigenbrötler” von Maik Boegel und Arnulf Struck. Ein SW-Film “Inflation” aus dem Jahr 1928 zeigt in 3 Minuten die Kluft auf zwischen den reichen Bankern und dem verarmten einfachen Volk, 5 Jahre vor Hitler´s Machtergreifung. Die Schweizerin Manuela Tappe hat im Rahmen ihres Studiums aufwändig aber mit einfachsten Mitteln zwei Trickfilme geschaffen, welche die Gleichschaltung der Menschen in Frage stellen: “Momo” und  “Eigenzeit“. Ein Spielfilm aus England  “Soft” zeigt das Dilemma, in dem jemand steckt, der ohne Gewalt auskommen will. Dabei ist auch ein damals beliebter Werbefilm aus dem 50er-Jahren für Dr.Oetker, der wohl heute als frauenfeindlich angesehen würde, und den wohl ersten Film einer Regisseurin aus dem Jahr 1906 “Die Folgen des Feminismus”.

Freuen Sie sich auf  ein spannendes Königsfelder Kurzfilmfestival!
Eintritt frei, Spenden gern!

Adobe Photoshop PDF

Typ: Film
Datum: 18.06.2014
Uhrzeit: 19:30 - 21:00 Uhr
Ort: Parkstr. 4 (Haus des Gastes), 78126 Königsfeld

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen