Achtung! Sonntag, 9.September vormerken!

Schon jetzt, vor dem Sommerurlaub, weisen wir die Jugendlichen und die Junggebliebenen auf ein besonderes Ereignis  am letzten Tag der Sommerferien in BW hin: Am Sonntag, den 9.September um 11:30 Uhr eröffnen wir die Ausstellung … Weiterlesen →

“Weltsichten” mit großer Resonanz

Trotz Sonnenschein und einer leider zeitgleichen Veranstaltung eines anderen Vereins fanden zahlreiche Kunstfreunde wieder den Weg in den KUNSTraum, um die Vernissage der Ausstellung mit Werken von Wolfgang Faller mitzuerleben.
Der Künstler hatte  den Vereinsvorsitzenden Manfred Molicki um die einstimmenden Worte zu den Werken gebeten. Dieser lenkte in seiner Rede den Blick auf das, was “hinter” den Bildern sichtbar wird.

Der Klick auf ein Bild öffnet die Bildgalerie!

Fotos: T.Sambataro

Faller´s Arbeiten entstanden alle aus seiner gesellschaftskritischen Analyse der gegenwärtigen Situation in allen Lebensbereichen. Strichcodes zur Identifizierung jeder Ware, aber auch jedes Menschen, inspirierten ihn zur Serie “Gestreifte”, aus der auch das Titelbild stammt. Das Zumüllen mit unzähligen Informationen veranlasste ihn zur Serie “Überschüttungen”, menschliche Köpfe überschüttet mit Farbe, so dass der Mensch nicht mehr “durchblickt” und gleichzeitig nicht mehr als Individuum zu erkennen ist.
Die Fassaden, welche Menschen vor sich aufbauen, zeigen sich – wie Faller aufzeigt- besonders in den Gesichtern, die er in zahlreichen Variationen malt, aber stets so verfremdet, dass sich der Betrachter darin erkennen kann und die Frage nach dem “Wer bin ich?” selbst stellen kann.
Die Suche nach der eigenen Identität bei all der Digitalisierung und den virtuellen Einflüssen – das ist sein Thema. Darum sein Titel “Weltsichten” – es gibt viele Sichten der Welt, nicht nur die eine, die uns ständig vorgesetzt wird.
Wer es heutzutage schafft, bei den Menschen das ganz eigene Denken zu ersetzen durch das Fremddenken und dies durch Algorithmen steuert, gehört zu den großen Verdienern.

Paul Klee´s Anspruch war es, in seinen Bildern nicht das Sichtbare wiederzugeben, sondern sichtbar zu machen. Das ist auch der Anspruch des Vereins KUNSTKULTUR Königsfeld, wenn Ausstellungen geplant werden – und auch in dieser Ausstellung wird wieder deutlich, dass der Künstler aktuelle und existentielle Phänomene auf seine künstlerische Weise sichtbar macht.

Auch bei dieser Vernissage zeigte sich der KUNSTraum wieder als gern angenommenes Begegnungszentrum, denn bei einem Imbiss im neu renovierten Untergeschoss blieb man noch bis in den frühen Nachmittag zusammen.

Ausstellung “Weltsichten” mit Wolfgang Faller

Am Sonntag, den 17.Juni um 11:30 Uhr laden wir herzlich ein zur Vernissage der Ausstellung “Weltsichten” des Künstlers Wolfgang Faller. Mehr unter Veranstaltungen: Wolfgang Faller “Weltsichten”

Ministerium fördert Projekt von KUNSTKULTUR

Wir freuen uns sehr, dass unsere Arbeit nun auch von “ganz oben” gewürdigt wird. Eine hochkarätige Jury, der unter anderem die Ausstellungskuratorinnen der Staatlichen Kunsthallen Baden-Baden und Karlsruhe angehörten, hat die Auswahl getroffen, so dass … Weiterlesen →

Begeisterndes Konzert im KUNSTraum – Goldene Rose von Königsfeld

Weit über hundert Gäste feierten die beiden Musikerinnen Agnes Suszter und Eszter Karasszon  im KUNSTraum für ihr grandioses Kammerkonzert, zu dem der Verein KUNSTKULTUR Königsfeld am letzten Maitag eingeladen hatte. Der Verein machte damit wieder einmal deutlich, dass er sich zum Ziel gesetzt hat, neben der Bildenden Kunst auch die weitere Kultur, in diesem Fall die Musik zu fördern.

Nicht nur aus der Region zwischen Freiburg, Tübingen, Konstanz und Stuttgart waren Besucher extra nach Königsfeld gekommen, sondern auch weit darüber hinaus, sogar aus Zürich. Die enorme Qualität, die von den beiden Musikerinnen geboten wurde, löste andauernde Begeisterung und nicht enden wollenden Applaus aus. Die gute Akustik im KUNSTraum, das Ambiente der aktuellen Josef-Bücheler-Ausstellung und ein ausgewogenes Programm von Danzi, Bach bis Villa-Lobos sorgten darüber hinaus für einen stimmungsvollen Abend.

Dieses einmalige musikalische Erlebnis von höchster Qualität nahm der Verein erstmalig zum Anlass, den beiden talentierten, sympathischen, jungen Musikerinnen  die “Goldene Rose von KUNSTKULTUR Königsfeld”, zuzusprechen. Vereinsvorsitzender Manfred Molicki überreichte die goldenen Rosen mit einem herzlichen Dank im Namen aller Vereinsmitglieder und Förderer, welche durch ihren Einsatz einen solchen erfüllenden Abend erst möglich gemacht haben.

Ein Klick auf ein Bild öffnet die Bildergalerie!

Die Presse berichtet:
Schwarzwälder Bote, 01.06.2018

Außergewöhnliches Konzert am 31.Mai

Am 31.Mai (Fronleichnam) um 19:30 Uhr laden wir herzlich ein in den KUNSTraum zu einem Kammermusik-Konzert mit den musikalischen Ausnahmetalenten Agnes Suszter und Eszter Karasszon. Mehr unter: Konzert im KUNSTraum

Der Verein stellt sich vor – am 13.Mai um 17 Uhr

Was Sie schon immer wissen wollten über den Verein KUNSTKULTUR Königsfeld e.V.: Am Sonntag, den 13.Mai um 17 Uhr – gleich im Anschluss an die Finissage der Ausstellung Bücheler- laden wir alle Interessierte, Mitglieder wie … Weiterlesen →

Ausstellung Josef Bücheler am 14.April

Wir laden herzlich ein in den KUNSTraum zur Ausstellung „Objekte und Zeichnungen“ des überregional bekannten Künstlers Josef Bücheler  am Sonntag, den 14.04.2018 um 11:30 Uhr. Zur Einführung  in die Ausstellung spricht Thomas Borstorff. Mehr unter … Weiterlesen →

Waldkindergarten im KUNSTraum

Dem Verein KUNSTKULTUR Königsfeld ist die Kunstvermittlung auch ein Anliegen, weshalb wir gern Kindergärten und Schulen im KUNSTraum empfangen. Mit offenen Augen und großer Neugier besuchte die Gruppe des Waldkindergartens “Zauberwald” die Ausstellung im KUNSTraum. … Weiterlesen →

Einzigartige Vernissage Velia Dietz

Wieder einmal konnte der KUNSTraum Königsfeld trotz zahlreicher Grippe-Abmeldungen und Glatteisgefahr, die vielen Besucher zur Vernissage kaum fassen. Der Vorsitzende des Vereins KUNSTKULTUR Königsfeld, Manfred Molicki,  begrüßte die Gäste und richtete zunächst einen Dank an die Menschen, die die Aktivitäten des Vereins tragen, nämlich die Mitglieder und Förderer, ohne die es  Ausstellungen wie diese nicht gäbe. Er erwähnte aber auch, dass die Aktiven im Verein mit viel Spaß und Engagement alle Veranstaltungen planen und durchführen. Der Verein habe einen guten Zulauf und blicke optimistisch in die Zukunft.

Der Verein, so Molicki, sei sehr froh, dass er Velia Dietz gewinnen konnte, die Besucher teilhaben zu lassen an ihrer künstlerischen Art, mit dem Textil, mit dem Stoff zu gestalten. Velia sei ein junges, absolut künstlerisches Ausnahmetalent in Sachen kreativer Textilgestaltung, deren Arbeiten nun schon zum 3.Mal in Königsfeld ausgestellt werden. 2013, noch in der Galerie Auszeit (Nonnenmühle) zeigte sie Objekte aus ihrem Studium an der Staatlichen Akademie der bildenden Künste Stuttgart, bei denen sie flüssiges Glas und Gestricktes in ein harmonisches Ganzes formte. 2016 zeigte sie Arbeiten aus ihrer Diplomarbeit, bei denen sie sich durch den Bodensee inspirieren ließ, durch Algen genauso wie durch den Filterstoff der Bodenseewasserversorgung.Ihre hervorragenden Leistungen wurden belohnt mit einem zweijährigen Stipendium.

 

 

 

 

 

 

 

Die Künstlerin zeigte nun eindrucksvoll in einer Bilderpräsentation ihre Motivation für dieses Thema und die Stationen ihres Schaffens. Velia Dietz ist Königsfelderin und das Textile wurde ihr nicht nur sprichwörtlich, sondern bestimmt auch ganz praktisch und konkret in die Wiege gelegt. Ihrem verstorbenen Vater, Wilhelm Dietz, dem Gründer von  “Natur&Co”,  hat sie ihre Ausstellung gewidmet. Auf einem Foto von 1978 zeigte sie ihn bei der Errichtung einer Pyramide aus Verpackungsmüll vor einem Rathaus und machte an heutigen Beispielen das exponentielle Wachstum des Plastikmülls in zahlreichen Beispielen deutlich.

Sie hat sich mit all dem beschäftigt, was sich ansammelt, sei es bewusst beim Sammler (Briefmarken) oder wenig bewusst als Abfallstoff in der Natur (Müll).Dazu läuft auf dem Monitor im Schaufenster ein von ihr gedrehter, äußerst aufrüttelnder Film.

Eine Form des Sammelns ist das Speichern. Einerseits werden Giftstoffe (Plastik im Meer) von den Meeresbewohnern gespeichert mit den bekannten bedrohlichen Folgen, andererseits versucht die Wissenschaft gezielt Stoffe zu speichern, z.B.elektrische Energie. Velia Dietz hat sich hier in ein Projekt des Fraunhofer-Instituts eingeschaltet (StEnSea-Storing Energy at Sea), bei dem erste Versuche zur Speicherung von elektrischer Energie im Meeresboden durchgeführt werden. Dies hat sie alles vor Ort begleitet und sie hat es bis auf die Webseite des Fraunhofer-Instituts mit ihrem Projekt geschafft: Kunstprojekt Velia Dietz bei “Storing Energy at Sea”

Sie hat bewusst im KUNSTraum den Werkstattcharakter belassen und sie arbeitet auch während der Ausstellungszeit weiter an neuen Stücken. Wer also an den kommenden Wochenenden noch einmal in den KUNSTraum kommt, wird immer wieder etwas Neues entdecken. Auch an den anderen Öffnungstagen ist sie anwesend, zeigt die Hintergründe ihres Experiments auf und steht zum Gespräch zur Verfügung. Auch können dann noch Arbeiten erworben werden.

Als Dank für die Unterstützung des Vereins überreichte die Künstlerin dem Vorsitzenden Manfred Molicki einen Mini-Fernseher, in dem eine Auswahl ihrer Arbeiten “gespeichert” sind. Dieser kleine Apparat kann -statt eines Katalogs- im KUNSTraum erworben werden.

Ein Klick auf ein Bild öffnet die Bildergalerie!

Fotos: Tonina Sambataro, KUNSTKULTUR Königsfeld, J.Dietz

Die Presse berichtet:
Eschachblick-1-03.03.2018
Eschachblick-2-03.03.2018
Schwarzwälder Bote, 05.03.2018
SÜDKURIER. 06.03.2018

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen