Tosender Applaus für 21 junge Musikerinnen

Am Samstag, den 19.Januar  hat die Albert Schweitzer Klinik zusammen mit dem Verein KUNSTKULTUR Königsfeld eingeladen zu einem Konzert im großen Saal der Klinik, bei dem die begnadete, und promovierte Querflötistin Agnes Suszter zusammen mit 21 ihrer Schülerinnen auftrat. Agnes Suszter hat mittlerweile in mehreren Musikschulen eine eigene Klasse mit hervorragenden Talenten zusammengestellt, die bei Musikwettbewerbungen wie “Jugend musiziert” zum Teil schon erste Preise erspielt haben.

Ein Klick auf ein Bild öffnet die Bildergalerie!                        Fotos: Veronika von Hochberg

Tosenden Beifall bekamen die begeisterten Besucher im bis auf den letzten Platz gefüllten Saal der Albert Schweitzer Klinik. Auch im Namen der Klinikleitung dankte Manfred Molicki den jungen Talenten mit einem kleinen Geschenk. Er dankte ganz besonders der Musikerin Agnes Suszter für dieses ganz außergewöhnliche Musikerlebnis und überreichte ihr und der begleitenden Pianistin Noémi Lokodi mit den herzlichen Grüßen der Klinikleitung einen Blumenstrauß.

KUNSTraum wegen Überfüllung geschlossen

Wenn Jochen Winckler ausstellt, dann kommen alle – und sie kamen alle, teilweise von weit her. So viele, dass Einige abgewiesen  und auf den Nachmittag vertröstet werden mussten, weil niemand mehr in den KUNSTraum hineinpasste. Weit über 350 Kunstinteressierte kamen – alle Parkplätze in Königsfeld waren belegt. Und am Nachmittag kamen zusätzlich noch über 100 Besucher.

In voller Übereinstimmung mit dem Künstler Jochen Winckler zitierte Manfred Molicki in seiner kurzen Begrüßung den ehemaligen Direktor des Städel-Museums: “Worte sind im Museum genauso überflüssig wie im Konzertsaal.” So eröffneten er und Jochen Winckler bewusst unspektakulär die Ausstellung und ließen dafür die spektakulären Kunstwerke für sich sprechen. Die Besucher zeigten sich begeistert von den Exponaten und diesem Ausschnitt aus der mittlerweile 50-jährigen Schaffensperiode des Künstlers.

Ein Klick auf ein Bild öffnet die Bildergalerie!

Fotos: Tonina Sambataro / Eszter Bodo / Veronika von Hochberg

Jochen Winckler im KUNSTraum

Am Sonntag, den 13.Januar 2019 um 11:30 Uhr laden wir herzlich ein zur Eröffnung der Ausstellung mit Werken von Jochen Winckler.

Klicken Sie bitte oben auf “Veranstaltungen” für nähere Infos über den Künstler, die Ausstellung und über das umfangreiche Rahmenprogramm während der Ausstellung!

 

 

Das Team von KUNSTKULTUR Königsfeld e.V. dankt allen Mitgliedern, Förderern und Freunden des Vereins und wünscht  erfüllte (statt gefüllte), bewusste (statt bewusstlose), entschleunigte (statt beschleunigte) Feiertage und einen guten Start in ein neues Jahr mit mehr berechenbaren (statt unberechenbaren) Entscheidungsträgern in der Welt.

Der KUNSTKULTUR-Vorstand und die ständigen Beiräte:
Rita Gabler, Christine de Angelis, Manfred Molicki, Dieter Mauch.
Veronika von Hochberg, Annemarie Terwelp, Axel Heil, Gunther Schwarz.

Glanzvolle Finissage der Jahresausstellung 2018

Wenn einen Tag vor Heiligabend noch rund 200 Menschen den Weg in die Finissage der Jahresausstellung finden, dann muss da was los sein – und das war es auch. Auch die gesamte Jahresausstellung mit den 46 Künstlerinen und Künstlern des Vereins war ein großer Erfolg für die Kunstschaffenden und für den Verein KUNSTKULTUR Königsfeld, wie der Vorsitzende, Manfred Molicki, in seiner Begrüßungsrede feststellte.

Die Tanzperformance der genialen Tänzerin und Choreografin Cornelia Widmer,in unglaublichem Gleichklang mit Ihrem Mann Walter Widmer an der Violine, war ein echter Genuss und ein außergewöhnliches Erlebnis, ein Geschenk zu Weihnachten! Näheres zeigen die Bilder:

Ein Klick auf ein Bild öffnet die Bildergalerie!     
Fotos: Veronika von Hochberg / KUNSTKULTUR Königsfeld

Hier der Klick zum virtuellen Miterleben der Tanzperformance:
Tanzperformance am 23.12.2018 im KUNSTraum Königsfeld

Tanzperformance zur Finissage am 23.Dezember

Die diesjährige Jahresausstellung beenden wir am 23.12. um 15:30 Uhr mit einem weiteren Highlight! Die Choreografin Cornelia Widmer wird an Textilem der Textildesignerin Velia Dietz eine Tanzperformance zeigen, unterstützt von der Violine ihres Mannes, Walter Widmer.

Film zur POP-ART-Ausstellung “#nomasks”

Soeben ist der Kurzfilm zur Ausstellung der POP-ART-Künstlerin Danielle Zimmermann fertiggestellt worden. Wir danken dem Profiteam von HagenFotoDesign für diese dem Thema angemessene Dokumentation einer außergewöhnlichen Ausstellung.

Hier der Link zum Film:

Gold- und Silberschmuck im KUNSTraum

Am 15. und 16. Dezember 2018, also auch zum Weihnachtsmarkt, wird es im KUNSTraum eine weitere Ausstellung geben: Unsere Künstlerin und Goldschmiedin Lore Will wird während der Öffnungszeit der Ausstellungen von 15-17 Uhr ihre außergewöhnlichen Schmuckstücke aus Silber und Gold anbieten.

KUNSTautomaten wieder gefüllt!

Die KUNSTautomaten am KUNSTraum und in der Albert-Schweitzer-Klinik sind wieder gefüllt und bereit!

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser KUNSTautomat am KUNSTraum und in der Albert-Schweitzer-Klinik wurde in kürzester Zeit fast leer gekauft. Mehr als 200 kleine Kunstwerk-Unikate haben in der letzten Zeit einen Kunstliebhaber gefunden. Die kleinen KUNSTschachteln zu 4 Euro finden einen reißenden Absatz, auch als kleine Überraschungsmitbringsel bei Einladungen oder sogar als Geschenkle zu Weihnachten. Viele Künstler/innen aus unserem Verein und in der Region sorgen weiterhin dafür, dass die KUNSTautomaten hier und in ganz Deutschland mit kleinen Originalen bestückt werden, durchweg viel Freude bereiten und für nette Überraschungen sorgen.
Denn wo gibt´s heute noch Originale? Im KUNSTraum Königsfeld – rund um die Uhr!

 

 

 

 

 

Beispiele für Mini-Kunstgalerien mit Bildern aus dem KUNSTautomaten

Unser Verein und die mitwirkenden Künstler/innen unterstützen gern diese pfiffige Idee der Kunstverbreitung, ein finanzieller Gewinn steht nicht dahinter. Gelegentlich bekommen aber auch die Künstler eine Rückmeldung: Hier die Meldung von Roque, einem Jungen aus Lübeck, der ein Mini-Kunstwerk im Diarahmen unserer Textilkünstlerin Velia Dietz aus dem dortigen KUNSTautomaten gezogen hatte und seiner Mutter eine Nachricht diktiert :

Liebe Frau Dietz,
mein Sohn hat vorhin Ihr Schächtelchen aus dem Kunstautomaten in Lübeck am Holstentor gezogen.     Jetzt sitzen wir im Café, wärmen uns auf   und  haben die Schachtel ausgepackt.   Ich habe meinem Sohn daraufhin Dias erklärt, die er nicht mehr kennt.
Er diktiert mir:
“Das ist super von Dir. Das mag ich sehr.
Gutes Kunststück. Sie sind super!“
Dein Roque

 

 

Wenn Sie auch in Ihrem Umfeld einen passenden Ort für einen KUNSTautomaten anbieten können, beraten wir Sie gern oder Sie nehmen direkt Kontakt auf mit den Initiatoren unter www.kunstautomaten.com !

Besucheransturm im KUNSTraum zur Jahresausstellung

Wieder einmal konnte der Verein KUNSTKULTUR Königsfeld zu seiner Jahresausstellung mit zeitgleicher Ausstellung “Künstler in Königsfeld” am ersten Tag weit über 300 Besucher im KUNSTraum begrüßen. Die Vielfalt der Arbeiten der 45 Künstlerinnen und Künstler, allesamt Mitglieder und Freunde unseres Kunstvereins, fand nur positive Zustimmung. Auch die Idee, dieses Mal nur Kunstwerke zu erschwinglichen Preisen anzubieten, war offensichtlich ein voller Erfolg.

Der Gang durch die zweite Ausstellung im Untergeschoss machte den Besuchern deutlich, wie viele Künstlerinnen und Künstler in Königsfeld leben und arbeiten oder in früheren Zeiten durch den Ort und die Umgebung künstlerisch inspiriert wurden. Das Wort “KUNST-Kurort” war immer wieder zu hören.

Der Vorsitzende des Vereins, Manfred Molicki, begrüßte die zahlreichen Gäste und dankte der Querflötistin Agnes Suszter mit ihren beiden Musikschülerinnen Laura Flaig und Hannah Grießinger für die wunderbare musikalische Einstimmung. Ein besonderer Dank ging auch an die Mitglieder und Förderer des Vereins, welche die Ausstellung in diesen Räumen überhaupt möglich machen und die Basis des Vereins darstellen. Besonders erfreut und dankbar sei man auch den Leihgebern wertvoller alter Arbeiten, die dadurch einen Blick in die künstlerischen Aktivitäten der Vergangenheit ermöglichten. Dass sich nahezu ununterbrochen von 11 bis 17 Uhr Besucher im KUNSTraum aufhielten, spricht dafür, dass die Kunst in Königsfeld eine hohe, vielleicht sogar steigende Anziehungskraft hat.

Die Presse berichtet:
SÜDKURIER, 20.11.2018
Schwarzwälder Bote, 20.11.2018

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen