Willkommen bei KUNSTKULTUR Königsfeld e.V.

Alle Veranstaltungen            Newsletter bestellen    

KUNSTraum Königsfeld

“Weltsichten” mit großer Resonanz

Trotz Sonnenschein und einer leider zeitgleichen Veranstaltung eines anderen Vereins fanden zahlreiche Kunstfreunde wieder den Weg in den KUNSTraum, um die Vernissage der Ausstellung mit Werken von Wolfgang Faller mitzuerleben.
Der Künstler hatte  den Vereinsvorsitzenden Manfred Molicki um die einstimmenden Worte zu den Werken gebeten. Dieser lenkte in seiner Rede den Blick auf das, was “hinter” den Bildern sichtbar wird.

Der Klick auf ein Bild öffnet die Bildgalerie!

Fotos: T.Sambataro

Faller´s Arbeiten entstanden alle aus seiner gesellschaftskritischen Analyse der gegenwärtigen Situation in allen Lebensbereichen. Strichcodes zur Identifizierung jeder Ware, aber auch jedes Menschen, inspirierten ihn zur Serie “Gestreifte”, aus der auch das Titelbild stammt. Das Zumüllen mit unzähligen Informationen veranlasste ihn zur Serie “Überschüttungen”, menschliche Köpfe überschüttet mit Farbe, so dass der Mensch nicht mehr “durchblickt” und gleichzeitig nicht mehr als Individuum zu erkennen ist.
Die Fassaden, welche Menschen vor sich aufbauen, zeigen sich – wie Faller aufzeigt- besonders in den Gesichtern, die er in zahlreichen Variationen malt, aber stets so verfremdet, dass sich der Betrachter darin erkennen kann und die Frage nach dem “Wer bin ich?” selbst stellen kann.
Die Suche nach der eigenen Identität bei all der Digitalisierung und den virtuellen Einflüssen – das ist sein Thema. Darum sein Titel “Weltsichten” – es gibt viele Sichten der Welt, nicht nur die eine, die uns ständig vorgesetzt wird.
Wer es heutzutage schafft, bei den Menschen das ganz eigene Denken zu ersetzen durch das Fremddenken und dies durch Algorithmen steuert, gehört zu den großen Verdienern.

Paul Klee´s Anspruch war es, in seinen Bildern nicht das Sichtbare wiederzugeben, sondern sichtbar zu machen. Das ist auch der Anspruch des Vereins KUNSTKULTUR Königsfeld, wenn Ausstellungen geplant werden – und auch in dieser Ausstellung wird wieder deutlich, dass der Künstler aktuelle und existentielle Phänomene auf seine künstlerische Weise sichtbar macht.

Auch bei dieser Vernissage zeigte sich der KUNSTraum wieder als gern angenommenes Begegnungszentrum, denn bei einem Imbiss im neu renovierten Untergeschoss blieb man noch bis in den frühen Nachmittag zusammen.

Ausstellung “Weltsichten” mit Wolfgang Faller

Am Sonntag, den 17.Juni um 11:30 Uhr laden wir herzlich ein zur Vernissage der Ausstellung “Weltsichten” des Künstlers Wolfgang Faller.

Mehr unter Veranstaltungen: Wolfgang Faller “Weltsichten”

Ministerium fördert Projekt von KUNSTKULTUR

Wir freuen uns sehr, dass unsere Arbeit nun auch von “ganz oben” gewürdigt wird. Eine hochkarätige Jury, der unter anderem die Ausstellungskuratorinnen der Staatlichen Kunsthallen Baden-Baden und Karlsruhe angehörten, hat die Auswahl getroffen, so dass das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst unserem Verein einen erfreulichen Förderungsbeitrag zusprechen konnte. Die hohe Qualität der Ausstellungen und die Vielfältigkeit der Ideen im Verein haben die unabhängige Jury überzeugt.

Mit dem unserem Kunstverein zugesprochenen Betrag  finanzieren wir gezielt ein Projekt im Herbst, die mittlerweile 25. Ausstellung im KUNSTraum “#nomasks” mit der Popart-Künstlerin Danielle Zimmermann.


Die Staatssekretärin Petra Olschowski vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst sagte am 16. Mai in Stuttgart: „Kunstvereine sind ein unverzichtbarer Bestandteil unserer reichen Kulturlandschaft. Sie sind Orte der Offenheit und kritischen Reflektion: Künstlerische Experimente eröffnen auch gesellschaftliche Perspektiven, die keine andere öffentliche Plattform – sei sie politisch oder wissenschaftlich – so ermöglichen könnte. Es gibt nur wenige Orte zeitgenössischer Kunst und Kultur, an denen die Teilhabe an zeitgenössischer Kunst und am Kunstdiskurs sowie Debatten zu aktuellen Themen so selbstverständlich ist wie an Kunstvereinen.”
Das sei auch der Grund, weshalb das Ministerium Kunstvereine  bei der Realisierung von Ausstellungen oder Projekten im Bereich der Gegenwartskunst finanziell unterstützt.

Wir im Vorstand des Vereins sehen darin eine hohe Anerkennung von kompetenter Stelle für die Arbeit, die unser gerade frisch gewähltes und bestätigtes KUNSTKULTUR-Team geleistet hat und leistet.
Wir danken aber auch an dieser Stelle den Mitgliedern und Förderern, die  unseren unabhängigen Verein tragen und seine Aktivitäten überhaupt erst möglich machen.

Was nützt die beste Ausstellung, wenn niemand hingeht? “Müde Museen” sind wenig anziehend. Die große Zahl an Besuchern im KUNSTraum (2017 = 5200 Besucher/innen) zeigt uns aber, dass es sich offensichtlich lohnt, Kunst in Königsfeld zu genießen. Paul Klee´s Anspruch war es, in seinen Bildern nicht das Sichtbare wiederzugeben, sondern sichtbar zu machen – das ist auch unser Anspruch bei der Planung der Ausstellungen.
Dass das bei unseren Besuchern “ankommt”, zeigen uns auch ihre zahlreichen  positiven Rückmeldungen. Auch dafür danken wir unseren Gästen im KUNSTraum Königsfeld!

Schon vormerken!          Vernissage  #nomasks      Sonntag, 9.September 11:30 Uhr!

Begeisterndes Konzert im KUNSTraum – Goldene Rose von Königsfeld

Weit über hundert Gäste feierten die beiden Musikerinnen Agnes Suszter und Eszter Karasszon  im KUNSTraum für ihr grandioses Kammerkonzert, zu dem der Verein KUNSTKULTUR Königsfeld am letzten Maitag eingeladen hatte. Der Verein machte damit wieder einmal deutlich, dass er sich zum Ziel gesetzt hat, neben der Bildenden Kunst auch die weitere Kultur, in diesem Fall die Musik zu fördern.

Nicht nur aus der Region zwischen Freiburg, Tübingen, Konstanz und Stuttgart waren Besucher extra nach Königsfeld gekommen, sondern auch weit darüber hinaus, sogar aus Zürich. Die enorme Qualität, die von den beiden Musikerinnen geboten wurde, löste andauernde Begeisterung und nicht enden wollenden Applaus aus. Die gute Akustik im KUNSTraum, das Ambiente der aktuellen Josef-Bücheler-Ausstellung und ein ausgewogenes Programm von Danzi, Bach bis Villa-Lobos sorgten darüber hinaus für einen stimmungsvollen Abend.

Dieses einmalige musikalische Erlebnis von höchster Qualität nahm der Verein erstmalig zum Anlass, den beiden talentierten, sympathischen, jungen Musikerinnen  die “Goldene Rose von KUNSTKULTUR Königsfeld”, zuzusprechen. Vereinsvorsitzender Manfred Molicki überreichte die goldenen Rosen mit einem herzlichen Dank im Namen aller Vereinsmitglieder und Förderer, welche durch ihren Einsatz einen solchen erfüllenden Abend erst möglich gemacht haben.

Ein Klick auf ein Bild öffnet die Bildergalerie!

Die Presse berichtet:
Schwarzwälder Bote, 01.06.2018

Außergewöhnliches Konzert am 31.Mai

Am 31.Mai (Fronleichnam) um 19:30 Uhr laden wir herzlich ein in den KUNSTraum zu einem Kammermusik-Konzert mit den musikalischen Ausnahmetalenten Agnes Suszter und Eszter Karasszon.

Mehr unter: Konzert im KUNSTraum

Der Verein stellt sich vor – am 13.Mai um 17 Uhr

Was Sie schon immer wissen wollten über den Verein KUNSTKULTUR Königsfeld e.V.:

Am Sonntag, den 13.Mai um 17 Uhr – gleich im Anschluss an die Finissage der Ausstellung Bücheler- laden wir alle Interessierte, Mitglieder wie Nichtmitglieder, herzlich ein in den KUNSTraum zu einer Präsentation des Vereins KUNSTKULTUR Königsfeld e.V.

Neben einem Rückblick auf die Aktivitäten des Vereins erfahren die Teilnehmer auch, was in Zukunft geplant ist. Der neu gewählte Vorstand stellt sich vor und beantwortet alle anstehenden  Fragen.

Ausstellung Bücheler nur noch 12./13.Mai !

Am kommenden Samstag und Sonntag öffnen wir ein letztes Mal jeweils von 15-17 Uhr den KUNSTraum für die Ausstellung “Objekte und Zeichnungen” von Josef Bücheler. Rückmeldung einer Kunstfreundin, welche die Arbeiten des Künstlers bereits in zahlreichen Ausstellungen gesehen hatte: “Diese Ausstellung im KUNSTraum Königsfeld ist die schönste und repräsentativste!”

In den Pfingstferien haben wir den KUNSTraum traditionell geschlossen. Auf Nachfrage öffnen wir die Ausstellung aber für Gruppen noch bis Ende Mai ganz individuell !

Vorstand neu gewählt!

Bei der Jahresmitgliederversammlung des Vereins KUNSTKULTUR Königsfeld e.V. am 14.April stand die Neuwahl des Vorstandes an. Gewählt wurde als Vorsitzender Manfred Molicki, als Stellvertreter Dieter Mauch, als Schriftführerin Rita Gabler und als Kassenwartin Christine des Angelis.

Der Vorstand und die ständigen Beiräte (v.l. Annemarie Terwelp,Gunther Schwarz, Axel Heil, Rita Gabler, Christine de Angelis, Veronika von Hochberg, Dieter Mauch, Manfred Molicki) Foto: Jens Hagen

Im Namen aller Vorstandsmitglieder dankte Manfred Molicki den Mitgliedern für ihr Vertrauen und allen, die den Verein unterstützen. Er bestätigte die bisherigen Beiräte im Vorstand, Annemarie Terwelp, Veronika von Hochberg, Gunther Schwarz und Axel Heil, und dankte allen für die gute Zusammenarbeit im Team.

Im Rechenschaftsbericht des Vorstandes wurden die zahlreichen Ausstellungen und Veranstaltungen visuell präsentiert, die im vergangenen Jahr durchgeführt wurden. Neben den Veranstaltungen im KUNSTraum kamen auch zahlreiche Events in der Region hinzu wie z.B. die Königsfelder Galerienacht, Kunstexkursionen oder Opernfahrten. Diese sind sowohl auf der Homepage unter “Verein/Aktionen” aufgelistet als auch in einer Präsentation unter “Verein/Über uns” zu sehen.

Bei 5 Ausstellungen und 3 Aktionen (Galerienacht, Kunst oder Kitsch, Kunst-Verlosung) kamen 2017 über 5.200 Besucher in den KUNSTraum. Auch bei den beiden ersten Ausstellungen 2018 waren es wieder 1.700 Kunstinteressierte, welche zu den Arbeiten von Andreas Wiertz und Velia Dietz in den KUNSTraum kamen.

Der Verein steht dank der Mitglieder und Förderer vorläufig auf zufriedenstellenden  finanziellen Boden und blickt daher positiv in die Zukunft. Das ermöglicht den Verantwortlichen auch, drei Jahre im Voraus die wichtigsten Veranstaltungen zu planen.

Der Verein  wird getragen von derzeit 145 Mitgliedern und 30 zusätzlichen Familienmitgliedern. Der Vorsitzende ließ nicht unerwähnt, dass sich das Team freue, wenn man noch in diesem Jahr mit dem 150. Mitglied anstoßen könne.

Josef Bücheler füllt den KUNSTraum

Die fast 60 Arbeiten Josef Büchelers lockten wiederum zahlreiche Besucher in den KUNSTraum zur Vernissage am Sonntagmorgen. Andreas Göppert vom befreundeten Verein “kunstdünger” aus Rottweil verlas die Einführungsrede des erkrankten Thomas Borstorf. Beide vertreten zusammen mit Josef Bücheler den Kunstverein, der in Hausen ein sehenswertes Skulpturenfeld bekannter Bildhauer und das kleinste Ausstellungshaus für zeitgenössische Kunst in BW initiiert hat.

Borstorf würdigte den Künstler als herausragende Persönlichkeit, die über die Arbeit an natürlichen Materialien ihren ganz einzigartigen Stil gefunden hat. Davon, dass die Werke zur Meditation anregen, konnten sich die Besucher persönlich überzeugen. Der Imbiss im Anschluss sorgte mit dafür, dass man noch lange miteinander ins Gespräch kam. Es zeigte sich wieder einmal, dass der KUNSTraum zum beliebten Treffpunkt der immer größer werdenden Zahl von Kunstinteressierten geworden ist.

 

Ausstellung Josef Bücheler am 14.April

Wir laden herzlich ein in den KUNSTraum zur Ausstellung „Objekte und Zeichnungen“ des überregional bekannten Künstlers Josef Bücheler  am Sonntag, den 14.04.2018 um 11:30 Uhr.

Zur Einführung  in die Ausstellung spricht Thomas Borstorff.

Mehr unter Veranstaltungen oder : Ausstellung Josef Bücheler

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen