Ausstellung Josef Bücheler

Wir laden herzlich ein in den KUNSTraum zur Ausstellung „Objekte und Zeichnungen“ des überregional bekannten Künstlers Josef Bücheler  am Sonntag, den 14.04.2018 um 11:30 Uhr.          Zur Einführung  in die Ausstellung spricht Thomas Borstorff.

Büchelers Materialien sind Papier, Zweige, Grafit, Erde und Asche. Wie Flügel. die zugleich auch Bildkörper sind, spannen sich Papierhäute über Weidenruten. Die Papierflächen bearbeitet er mit Asche, Sand und Erde und so erinnern seine Arbeiten an die arte povera.

1979-1982 arbeitete er als Bildhauer und Werklehrer in einem Entwicklungsprojekt in Bangladesh. Seine Erfahrungen in diesen von Armut gekennzeichneten Verhältnissen, in denen er mit Bambus und Papierresten arbeitete, prägten sein weiteres Schaffen. Von nun an sind Weidenruten, Papier, Grafit, Erde und Asche seine Grundmaterialien. Das Papier, meist Zeitungspapier,  wird mit Leim getränkt und in sich gebogen, gefaltet oder durch den gespannten Bogen einer Weidenrute in Form gebracht. Stabilität gewinnt das Ganze durch die Trocknung und diese Oberfläche behandelt Bücheler dann mit flüssigem Grafit, schlämmt sie mit Erde und leimgetränkter Asche.

Zeitungspapier ist für ihn nicht nur ein „armes“ Material, sondern seine Arbeit damit symbolisiert auch die Flüchtigkeit jeglicher Kommunikation – so sind gelegentlich  immer wieder noch Bruchstücke der Texte lesbar.

Josef Bücheler ist Mitglied im Deutschen Künstlerbund und im Künstlerbund BW. Seine Arbeiten finden sich national und international in zahlreichen Ausstellungen.

Kostenlose Einladungskarten können, wie immer, in Königsfeld  bei Cafe Sapel, Hornscheidt, Weber und im KUNSTraum abgeholt werden! Sie sind in Villingen auch im Kulturamt am Theater am Ring erhältlich!

 

Typ: Ausstellung, Kunstraum, Vernissage
Datum: 15.04.2018 - 13.05.2018
Uhrzeit: 15:00 - 17:00 Uhr
Ort: Gartenstr. 1, 78126 Königsfeld