Grandiose und niveauvolle Vernissage

Rund 200 Kunstinteressierte kamen am Sonntag in den KUNSTraum zur Vernissage  und zum ersten Öffnungstag der Doppelausstellung mit Arbeiten von Gotthard Glitsch und Helfried Günther Glitsch anlässlich ihres gemeinsamen 80. Geburtstags.

Mit einem auf der Querflöte in unglaublicher Perfektion gespielten Stück  stimmte die aus Ungarn stammende Profi-Musikerin Agnes Suszter in die Ausstellung ein. Manfred Molicki, Vorsitzender von KUNSTKULTUR Königsfeld begrüßte die Anwesenden und dankte allen Mitgliedern und Förderern des Vereins sowie den Aktiven, welche die Aktivitäten des Vereins tragen.

Dann übernahm Gotthard Glitsch das Rednerpult und warf  in einer fulminanten Rede den Blick auf die Kunst und auf die Arbeiten der beiden Künstler. Die Rede selbst wurde von Besuchern als Kunstwerk bezeichnet und so war die erste Auflage des handgeschriebenen Textes der Rede schon nach kurzer Zeit vergriffen.  Zu den nächsten Öffnungszeiten sind Nachdrucke im KUNSTraum immer noch erhältlich.

Den Abschluss bildete wieder Agnes Suszter mit einem beschwingten Querflötenstück, das Lust machte, nun die Ausstellung anzuschauen.

Mit einem Imbiss im Untergeschoss und noch langen inspirierenden Gesprächen endete  der Vernissage-Vormittag, bevor sich am Nachmittag  der KUNSTraum wieder füllte mit Besuchern, die morgens nicht mehr in den KUNSTraum passten oder verhindert waren.

Ein Klick auf ein Bild öffnet die Bildergalerie!

Fotos: Veronika von Hochberg

Neuerscheinungen!

Von Gotthard Glitsch ist zur Ausstellung ein aufwändig gefertigtes Buch mit 30 seiner Federzeichnungen erschienen. Von Helfried Günther Glitsch stammt ein Band mit zahlreichen seiner in der Ausstellung gezeigten Arbeiten und einer sehr persönlichen Beschreibung der Wege seiner Werke.  Beide Schriften sind im KUNSTraum erhältlich!