Schmuck-Sonderausstellung im KUNSTraum

Kurzfristig stellt die Künstlerin und Goldschmiedin Lore Will vor Weihnachten ihren künstlerisch gestalteten Schmuck aus. Die Schmuckstücke sind in 925/000 Sterlingsilber gefertigt mit Steinfassungen in 750/000 Gold und können erworben werden. Eine Auswahl der Schmuckstücke … Weiterlesen →

Glanzvolle Vernissage der Jahresausstellung 2017

Der KUNSTraum fasste kaum die nahezu 300 Besucher, die zur Eröffnung der diesjährigen Jahresausstellung gekommen waren. Mehr als 100 Besucher kamen noch am ruhigeren Nachmittag, um die Ausstellung anzuschauen.
Manfred Molicki begrüßte die Gäste, die aus dem gesamten süddeutschen Raum angereist waren. Er dankte den 52 Künstlerinnen und Künstlern, die diese Ausstellung mitgestaltet haben, und dankte auch den Vereinsaktiven, die oft im Hintergrund immer für die Gestaltung und den Ablauf der Ausstellung sorgen. Auf äußerst positive Zustimmung stieß der aufwändig gestaltete Ausstellungskatalog, der es erlaubte, sich vorab intensiv auf die Kunstwerke einzustimmen.

Völlig ungewohnt im KUNSTraum erlebte man dann die Ausführungen von Prof. Dr. Ulrich Eith, der als Politikwissenschaftler einen hochinteressanten Blick auf die politischen Entwicklungen und den Beitrag der Kunst warf. In einer Zeit der Orientierungslosigkeit und Unsicherheit , so Eith, sei die Gefahr groß, auf komplexe Fragen einfache Antworten zu geben. Hier kann die Wissenschaft genauso wie die Kunst dazu beitragen, sich mit den vorgefassten Meinungen und Vorurteilen nicht so sicher zu sein, also zu verunsichern, um weiter kritisch die eigene Haltung zu hinterfragen.

Damit hatte Prof. Eith genau die Absicht beschrieben, welche die Ausstellungsmacher im Auge hatten: Das Chaos nicht als unauflösliches „Durcheinander“ zu sehen, sondern als Herausforderung, darin eine innere Ordnung zu finden und die daraus erwachsenden Chancen zu nutzen. Angesichts der zahlreichen „Baustellen“ auf der Erde erleben die Besucher dieser Ausstellung den KUNSTraum auch zunächst als eine „Baustelle“, in der man auf die Suche gehen kann, sich ein ganz eigenes „Bild“ machen muss und seine eigene „Ordnung“ schaffen kann. KUNST kann dabei hilfreich sein!

Die Presse berichtet:
SÜDKURIER vom 20.11.2017
Schwarzwälder Bote vom 20.11.2017

Ein Klick auf ein Bild öffnet die Bildergalerie!
Fotos: Veronika von Hochberg / Tonina Sambataro

Die Ausstellung ist bis 17.Dezember jeden Samstag und Sonntag von 15-17 Uhr geöffnet, auch an Werktagen nach Vereinbarung. Der Eintritt ist frei.

Wenn Sie immer informiert sein wollen, was bei KUNSTKULTUR Königsfeld angeboten wird, dann abonnieren Sie unseren Newsletter, der ungefähr einmal im Monat erscheint. Klicken Sie auf den Button oben auf unserer Webseite oder mailen Sie uns: info@kunstkultur-koenigsfeld.de !

„Chaos und Chancen – Wo geht´s lang?“

Der Verein KUNSTKULTUR Königsfeld e.V. lädt herzlich ein  in den KUNSTraum Königsfeld zur Eröffnung der Jahresausstellung 2017 am Sonntag, den 19.11.2017 um 11:30 Uhr. Zu dem in diesem Jahr besonders aktuellen Thema „Chaos und Chancen … Weiterlesen →

Ausstellung zum Jubiläum von UJAMAA: „Webbilder aus Ägypten“

Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums lädt der Eine-Welt-Laden „UJAMAA“ in Königsfeld zu der einzigartigen Ausstellung ein:  „Webbilder aus Ägypten“ Ausstellung im  Haus des Gastes Königsfeld Freitag 10. 11.  bis  Sonntag 19. 11. 2017 täglich    von 14 … Weiterlesen →

Grandiose und niveauvolle Vernissage

Rund 200 Kunstinteressierte kamen am Sonntag in den KUNSTraum zur Vernissage  und zum ersten Öffnungstag der Doppelausstellung mit Arbeiten von Gotthard Glitsch und Helfried Günther Glitsch anlässlich ihres gemeinsamen 80. Geburtstags.

Mit einem auf der Querflöte in unglaublicher Perfektion gespielten Stück  stimmte die aus Ungarn stammende Profi-Musikerin Agnes Suszter in die Ausstellung ein. Manfred Molicki, Vorsitzender von KUNSTKULTUR Königsfeld begrüßte die Anwesenden und dankte allen Mitgliedern und Förderern des Vereins sowie den Aktiven, welche die Aktivitäten des Vereins tragen.

Dann übernahm Gotthard Glitsch das Rednerpult und warf  in einer fulminanten Rede den Blick auf die Kunst und auf die Arbeiten der beiden Künstler. Die Rede selbst wurde von Besuchern als Kunstwerk bezeichnet und so war die erste Auflage des handgeschriebenen Textes der Rede schon nach kurzer Zeit vergriffen.  Zu den nächsten Öffnungszeiten sind Nachdrucke im KUNSTraum immer noch erhältlich.

Den Abschluss bildete wieder Agnes Suszter mit einem beschwingten Querflötenstück, das Lust machte, nun die Ausstellung anzuschauen.

Mit einem Imbiss im Untergeschoss und noch langen inspirierenden Gesprächen endete  der Vernissage-Vormittag, bevor sich am Nachmittag  der KUNSTraum wieder füllte mit Besuchern, die morgens nicht mehr in den KUNSTraum passten oder verhindert waren.

Ein Klick auf ein Bild öffnet die Bildergalerie!

Fotos: Veronika von Hochberg

Neuerscheinungen!

Von Gotthard Glitsch ist zur Ausstellung ein aufwändig gefertigtes Buch mit 30 seiner Federzeichnungen erschienen. Von Helfried Günther Glitsch stammt ein Band mit zahlreichen seiner in der Ausstellung gezeigten Arbeiten und einer sehr persönlichen Beschreibung der Wege seiner Werke.  Beide Schriften sind im KUNSTraum erhältlich!

Doppelausstellung zum 80.Geburtstag

Repro: Jens Hagen Wir laden herzlich ein zur Vernissage der nächsten Ausstellung im KUNSTraum Königsfeld am Sonntag, den 17.09.2017 um 11:30 Uhr. Anlässlich ihres diesjährigen 80. Geburtstags zeigen die beiden Königsfelder Künstler  und Cousins Helfried … Weiterlesen →

Im August 2017: Ausstellung Michael Böhme

Wir freuen uns sehr, in diesem Sommer in unserer „Fenstergalerie“ Drucke des Konstanzer Malers Michael Böhme zeigen zu können. Seine symbolischen Bilder arbeiten mit leisen Tönen. Malerisch setzt er sich mit dem „inneren Kosmos“ des … Weiterlesen →

Finissage am 30.Juli: Lore Will

Zahlreiche Kunstfreunde sind noch einmal am letzten Tag der Ausstellung in den KUNSTraum gekommen, um die Arbeiten von Lore Will zu bewundern, eine Ausstellung, die auch dank der Mitwirkung des Künstlerkollegen Andreas Wiertz bei der … Weiterlesen →

Lust auf Kunst & Kultur in Königsfeld

Alle mitwirkenden KünstlerInnen und Ausstellungsorte unter „Veranstaltungen“ oder  HIER

Voller KUNSTraum bei der Vernissage Lore Will

Wieder einmal zog es am ersten Tag der Ausstellung mehr als 100 Kunstinteressierte in den KUNSTraum Königsfeld zur Eröffnung der Ausstellung der Königsfelder Künstlerin Lore Will „Malerei und Grafik 1985-2017“.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Fotos: Siegfried Kouba (3,4,12)          Rita Gabler      Veronika v. Hochberg     KUNSTKULTUR Königsfeld

Manfred Molicki begrüßte die zahlreichen Besucher und dankte neben den Vereinsmitgliedern, Förderern und aktiven Helfern besonders der Künstlerin Lore Will für diese gelungene Ausstellung, ebenso Andreas Wiertz, der maßgeblich bei der Auswahl und Hängung beteiligt war.
Die Kunsthistorikerin Ingeborg Kottmann gab einen fundierten Einblick in das Werk der Künstlerin, die sich herzlich für die Ausstellungsmöglichkeit bedankte.
Bei einem kleinen Imbiss gabe es noch lange inspirierenden Gesprächsstoff über die Kunst im KUNSTraum und weit darüber hinaus.